Seit 2005 beschäftigt sich Stephan Ballhaus als ausgebildeter Elektroniker mit Schutzbeschichtungen für die Elektronik.

Zu Beginn stand die Einführung des völlig neuen Verfahrens ultradünne Fluorpolymere mittels eines Tauchbades vollflächig auf elektronische Baugruppen aufzubringen ohne die Kontaktierfähigkeit einzuschränken. Dieses Verfahren wurde schon erfolgreich in den feuchtwarmen Regionen in Asien eingesetzt und war in Europa noch völlig unbekannt.
Mit der Einführung der passenden Anlagentechnik wurde ein Produktionsprozess entwickelt, die dem Kunden eine einfache Lösung brachte.
Die ansteigende Verbreitung von Elektronik in rauer Umgebung und im Außenbereich benötigt Lösungen, die erhöhte Produktionskapazitäten ermöglichen.
Im Laufe der Jahre kamen weitere Anbieter von ultradünnen Beschichtungen dazu, welche dieses Konzept favorisieren.

Im Jahre 2012 wurde Puretecs gegründet, um neben dem Vertrieb der Beschichtungsmaterialien und der Anlagentechnik auch die Vorbereitung der Baugruppen prozesstechnisch zu realisieren. Das Angebot wurde auf Reinigungslösungen erweitert - sowohl für elektronische Baugruppen als auch für Feinwerkteile und Optiken.

Dazu kam Sohn Johannes Ballhaus als Mechatronik Ingenieur zur weiteren Entwicklung der Anlagen- und Prozesstechnik.
Das Portfolio wurde kontinuierlich um das gesamte Angebot an Schutzbeschichtungen erweitert. Neben den Reinigungslösungen für wasserfreie Reinigung werden nun auch für die direkte und indirekte Kühlung von Computer-Boards, Motoren und Hochleistungsbatterien umweltgerechte und sichere Kühlflüssigkeiten geliefert.

Mit dem Umzug in die neuen Räume 2020 bieten wir nun eine langjährige Kompetenz in Schutzbeschichtungen, Reinigung, Kühlung, Musteranfertigung und Test, Anlagenbau, Prozessentwicklung und ein großes Distributionslager für alle gängigen Materialien.