Anlage Nova schraeg

 

Das flexible Co-Solvent-Verfahren passt sich Ihren Anwendungen an

In der Elektronikindustrie soll vor vielen Prozessschritten sichergestellt werden, dass elektronische Baugruppen frei von diversen Verunreinigungen und Flussmittelresten sind. Mit dem Co-Solvent-Verfahren lassen sich all diese Verunreinigungen schnell und effektiv entfernen. Dabei kommen zwei Flüssigkeiten zum Einsatz: ein schwerflüchtiges, auf die Verschmutzung abgestimmtes, organisches Reinigungsmittel, welches die Verunreinigungen von den Werkstückoberflächen löst, sowie die 3M™ Novec™ High-Tech Flüssigkeiten, die als wirkungsvolles Mittel zum Abspülen der Reinigungsmittel und Verunreinigungen von den Werkstücken und elektronischen Baugruppen dienen.

 NovaSchema

 

Warum ohne Wasser?

Ihre Vorteile durch den wasserfreien Reinigungsprozess: Aufgrund ihrer viel geringeren Verdunstungswärme reduzieren die speziellen Flüssigkeiten die Stromkosten, die mit dem Erhitzen der Tanks und dem Trocknen der Bauteile einhergehen. Durch die im Vergleich zu Wasser niedrigere Oberflächenspannung, geringere Viskosität und höhere Dichte der Spülmittel gibt es bei der Entnahme der Bauteile aus der Reinigungsanlage nur sehr wenig Ausschleppverluste. Aufwendiges Aufbereiten bzw. Recycling von DI-Wasser entfällt.  Durch die sehr lange Standzeit des Reinigungsmittels entfallen auch häufige Badwechsel. Durch Rückgewinnung wird der Verlust des Spülmittels auf ein absolutes Minimum reduziert.

 

Beschichtung mit Fluorpolymer

Beschichten mit Fluorpolymeren bietet einen optimalen Schutz für elektronische Baugruppen gegen Feuchtigkeit, Schmutz und Migration. Im rechten Teil der Anlage werden die Baugruppen durch Untertauchen der kompletten Baugruppe mit einem dünnen Fluorpolymer-Film beschichtet. Der Prozess dauert auch hier nur wenige Minuten. Die Baugruppen trocknen aufgrund der schnellen Verdunstung der HFE-Flüssigkeit schnell ab und können danach sofort weiter verarbeitet werden.

 

Der kombinierte Prozess: wasserfreies Reinigen und Beschichten

Die Kombination ist unschlagbar, da die Beschichtung auf einer zuvor gereinigten Baugruppe ihre Schutzwirkung zu 100% entfalten kann. Eine Baugruppe, die gereinigt und beschichtet wurde, ist durch äußere Umwelteinflüsse nur noch schwer zu schädigen und senkt die Ausfallrate enorm.

 

Technische Daten

Anlagenabmessungen

 

Breite 

150 cm

Tiefe  110 cm
Arbeitshöhe  132 cm

 

Benötigte Bodenfläche (mit notwendigen Freiräumen)

 

Breite    270 cm
Tiefe  315 cm

 

Füllmengen

 

Tank 1  52,3 l
Tank 2  32,0 l
Tank 3  37,42 l

 

Erstbefüllung

 

Reiniger  25,0 l
HFE-Flüssigkeit  91,6 kg
Fluorpolymer-HFE-Lösung    52,3 kg